VERANSTALTUNGSORT

Universität Bremen

Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten an der Universität Bremen. Die Arbeiten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Universität Bremen sind wichtige Impulsgeber, um gesamtgesellschaftliche Probleme zu lösen und innovative Ideen zu entwickeln. Gäste aus aller Welt bereichern das Campusleben der Universität Bremen, die als weltoffener Studien- und Forschungsstandort bekannt ist. Reformbereit und kreativ sucht sie seit über vier Jahrzehnten den intensiven Austausch mit der Öffentlichkeit und zahlreichen gesellschaftlichen Gruppen.

In der Forschung zählt die Universität Bremen seit Jahren zur Spitzengruppe der deutschen Hochschulen. Die Forschung an der Uni Bremen ist interdisziplinär aufgestellt – mit Kooperationen, die über die Grenzen von Fachbereichen hinausgehen. Um sich stärker zu profilieren und zur Umsetzung größerer Verbundvorhaben hat die Universität sechs Wissenschaftsschwerpunkte eingerichtet:

  • Meeres-, Polar- und Klimaforschung
  • Sozialer Wandel, Sozialpolitik und Staat
  • Materialwissenschaften und ihre Technologien
  • Minds Media Machines
  • Logistik
  • Gesundheitswissenschaften

Die Universität Bremen steht seit ihrer Gründung für den Anspruch auf eine enge Verknüpfung von Forschung und Lehre. Insbesondere das Projektstudium steht für Elemente selbstständigen und an gesellschaftlichen Fragestellungen ausgerichteten Lernens. Dies drückt sich auch heute in einer Reihe von Studienelementen, der ausgeprägten Interdisziplinarität wie auch in den Leitzielen der Universität aus.

Imagefilm der Uni Bremen

Die Tagung findet in der „Keksdose“ (HS) und Gebäude GW2 statt.

Hier gelangen Sie zum Lageplan.

Adresse

Universität Bremen
Hörsaalgebäude („Keksdose“),
Gebäude GW 2
Bibliothekstraße 1
28359 Bremen